Home
___________

News
___________

Indi
___________

Berichte
___________

Prüfungen
___________

Galerie
___________

Links
___________

Gästebuch
___________

Impressum
___________

Cobie

 

 

Indi 13 Wochen 218a
Indi

Just Indi

Eines steht fest - Indi ist soooo anders als Cobie und das war von mir auch so gewollt.
Indi 13 Wochen 202aWas mir schon als Welpe bei Indi aufgefallen war, ist seine absolute innere Ruhe. Er sass oft da, schaute seinen Geschwistern zu, stürmte dann los, stürzte sich auf sie und drehte voll auf, um danach wie aus dem Nichts wieder völlig gelassen abzuwarten, ob sich noch eine Spielgelegenheit ergeben wird. Dies gefiel mir sehr gut, da er sich schon als Welpe in nichts hineinsteigerte.
Seine Gelassenheit und innere Ruhe - ich würde es nicht als Coolness bezeichnen - zeigt sich auch im Alltag: wie selbstverständlich wartet er Situationen ab oder setzt sich erstmal hin und schaut sich die Szenerie an.
Wofür ich als Labi-Besitzer sehr dankbar bin, ist die Tatsache, dass Indi nicht auf alles und jeden mit der labi-typischen Weltumarmungsstrategie zurennt. Das Meiste ist ihm schnurz und das Ungewöhnliche schaut er sich erstmal an, bevor er drauf zugeht.
Trotz seines Temperamentes - welches ich sehr begrüße, da ich mit Schlaftabletten nicht viel anfangen kann - ist Indi von 180 sehr schnell auf 0 runterzufahren und somit genau so, wie ich ihn mir erhofft hatte.
Mein kleiner Pupsipu (wehe einer lacht) ist eine Schmusebacke durch und durch und hat besonders das Bauchkraulen für sich entdeckt.

Die Arbeitsanlagen von Indi sind klasse! Er ist wie CobiIndi 13 Wochen 189ae ein Naturtalent in Sachen Nasengebrauch und eher weniger der geborene Markierer. Jedoch zeigt er mir in den letzten Woche deutlich, dass er auch sehr gute Augen hat und arbeitet immer öfter Markierungen so gut, wie ich es von Cobie nicht kenne. Er trägt vom Schuh bis zur Unterhose (dumdidum) alles durch die Gegend und präsentiert mir seine Beute voller Stolz, indem er einfach auf mich drauf springt, in mich reinrennt oder um meine Beine Slalom läuft.
Wenngleich er auch schon 18 Monate alt ist, hebt er das Bein noch nicht permanent und zieht es als Gentleman vor, die saubere Sitz-Pinkel-Methode zu perfektionieren, indem er pinkelt und gleichzeitig kackt - schließlich hat hund ja keine Zeit....
Im Training ist er stets ruhig und aufmerksam und wartet bis er an der Reihe ist. Wasser findet Indi mehr als nur reinspringenswert - nein, hund muss auch tauchen und plubbern.... und überhaupt liegen in den Bächen eh zuviel Steine rum, die man tauchenderweise rausfischen muss. Diese Leidenschaft zum kühlen Nass macht sich auch bei der Dummyarbeit bemerkbar, so dass Indi im Vergleich zu allem anderen, am Wasser trieblich am höchsten ist und ich momentan im Aufbau aufpassen muss, dies nicht in die falschen Bahnen kommen zu lassen.

justIndi
Abschließend möchte ich mich nochmal bei Annette für diesen tollen Hund bedanken, welcher eigentlich ihr Hund gewesen wäre, wäre Indi eine Hündin gewesen.

DANKE für diesen Hund und danke für dein Vertrauen!

 

Ergänzung 17.4.2010:
Mittlerweile ist Indi fast 2 Jahre alt und er hat sich prächtig entwickelt.
Über seine Steadiness muss ich mir in keiner erdenklichen Situation einen Kopf machen. Er ist immer ruhig, gelassen und arbeitsbereit. Egal, ob mit Dummy, Ball oder Wild. Seine Markierfähigkeit ist so gut, dass sie hin und wieder die meinige übertrifft. :-)
So wie im Alltag, ist er auch in der Arbeit ein sanfter, sensibler Rüde, der sofort auf Richtungsanweisungen reagiert, gleichzeitig aber überraschend hart im Gelände ist.
Als Manko ist momentan eindeutig noch seine Ausdauer anzusehen. Sowohl körperlich, als auch psychisch baut er noch recht schnell ab, weshalb wir jetzt im Frühjahr mit Ausdauertraining anfangen werden.

 

Letzte Aktualisierung:
21.7.2010

 

Daten:

Ahnentafel

Wesenstest

Gesundheit

Formwert

Just Indi

Nachkommen